Wo drückt der Schuh?

Eberswalder CDU stellte Bürgerumfrage vor

Jens Koeppen, Danko Jur und Uwe Grohs bei der symbolischen Abgabe der Umfrage
Jens Koeppen, Danko Jur und Uwe Grohs bei der symbolischen Abgabe der Umfrage

Am Montag, den 11. November 2013, lud der Stadtverband Vertreter der lokalen Presse ein, um im Rahmen eines Pressegespräches die geplante Bürgerumfrage vorzustellen und über die weiteren Aktivitäten der CDU in Eberswalde zu berichten. Mit dabei waren Danko Jur und Uwe Grohs vom Stadtvorstand sowie der Bundestagsabgeordnete Jens Koeppen. Vorsitzender Danko Jur stellte auch kurz den neuen Slogan – Die Bürgerpartei – vor und konnte damit schon den Sinn der Umfrage unter dem Motto "Wo drückt der Schuh?" erklären. „Wir wollen uns nicht nur Bürgerpartei nennen, wir wollen auch so handeln", erklärte Jur den Pressevertretern.

 Am Samstag, den 16. November, wird der Flyer mit der Umfrage an etwa 22.300 Eberswalder Haushalte verteilt. Dabei geht es um die Themenbereiche Infrastruktur, Bildung, innere Sicherheit, Kultur und Sport und sonstige Themen in der Stadt. „Die Bürger können uns mit der Rücksendung ihrer Antworten ihre Meinung zu diesen Themen sagen. In Vorbereitung der Kommunalwahl wollen wir das dann auch in unser Wahlprogramm einfließen lassen", sagte Uwe Grohs, der maßgeblich am Programm mitarbeitet. Jens Koeppen ist von der Idee überzeugt, er meinte „Politik ist für die Bürger da und Politiker sind auch Dienstleister für die Menschen, von daher müssen wir auch mit den Menschen vor Ort in einen Dialog treten". Der Rücksendeschluss für die Umfrage ist der 31. Dezember 2013. Die Rücksendungen können per Post, per Fax oder per E-Mail erfolgen. Es ist auch möglich, auf der Internetseite der CDU Eberswalde online teilzunehmen. Die Ergebnisse werden dann auch öffentlich kommuniziert", versprach Danko Jur.

Natürlich ging es im Anschluss auch um die kommenden Kommunalwahlen im Mai 2014. Fraktionschef Uwe Grohs möchte natürlich „mit einem guten Wahlergebnis eine größere Fraktion in der nächsten Stadtverordnetenversammlung" stellen. Danko Jur und Jens Koeppen wiesen auch noch mal auf die für die Stadt wichtigen Themen Wasserstraßen und Schulamt hin. „Dies sind sicherlich Themen, die auch im Kommunalwahlkampf eine Rolle spielen werden und an denen wir jetzt bereits schon arbeiten und Gespräche führen", sagten Danko Jur und Jens Koeppen. Ein sehr interessantes Thema für die Presse war auch der Förderverein Sportzentrum Westend mit seinem Vorsitzenden Jens Koeppen. Dieser konnte schon einen ersten Entwurf der Internetseite präsentieren und einiges zu den geplanten Adventsaktionen des Vereins sagen. „Ich möchte allerdings nicht zu viel verraten, schließlich soll es ja wie bei einem Adventskalender auch kleine Überraschungen geben", erklärte er. Die jeweiligen Tagesaktionen werden allerdings rechtzeitig vorher bekannt gegeben. Dazu meinte Danko Jur noch abschließend, dass die CDU und ihre Mitglieder „nicht nur politisch aktiv, sondern auch tatkräftig gesellschaftlich engagiert sind".

Nach oben