Verbesserung des Stadtbildes

Beitrag der CDU- Fraktion im Amtsblatt Eberswalde vom 19. August 2013

Uwe Grohs
Uwe Grohs
Auf Antrag der CDU-Stadtfraktion hat die Stadtverordnetenversammlung den Beschluss Nr. 18-202/10 zur „Aufwertung von Flächen an den Ein- und Ausfahrten der Stadt Eberswalde / Verbesserung des Stadtbildes“ gefasst. Der Antrag der Fraktion hatte das Ziel, dass die Stadt Eberswalde mit ihren Ortsteilen die Ortseingangsbereiche neu gestaltet und aufwertet.

Dabei sollte es sich überwiegend nicht um die Gestaltung von Freianlagen handeln, sondern um Hinweise auf die Sehenswürdigkeiten der Stadt, ihre Einrichtungen und ihre Geschichte. Im Ausschuss Bau, Planung und Umwelt im Juni 2013 hat das Baudezernat über das Konzept und die Untersuchungen zur Neugestaltung der Stadteingänge informiert. Die Ausschussmitglieder erhielten auch Informationen zum Anlass, Ziel und Planungsprozess. Das vorgestellte Konzept fand die geschlossene Zustimmung im Ausschuss. Der Inhalt und die positiven Ergebnisse der vorgestellten Dokumentation gehen über den ursprünglichen Beschlussantrag der CDU-Fraktion hinaus und begründen die intensiveren Untersuchungen im Rahmen der Konzeptgestaltung. Die Umsetzung der geplanten Maßnahmen an den Stadteingängen kann nach weiterer Vorbereitung voraussichtlich nur schrittweise erfolgen. Voraussetzung dafür ist auch die Bereitstellung von finanziellen Mitteln aus der nächsten EFRE-Periode.

Uwe Grohs, Fraktionsvorsitzender

Nach oben